Ursachenbehandlung

eine gesunde Haut bedeutet nicht nur die richtige Pflege, sondern den eigenen Körper zu verstehen!
– Denise Beyza
 

Als zertifizierte Hautexpertin und angehende Heilpraktikerin habe ich mich neben der dermatologischen und klassischen Kosmetik auf Hautprobleme und Veränderungen spezialisiert.

Unsere Hautprobleme und die damit verbundenen Veränderungen können uns erheblich im Alltag einschränken. Angefangen von kleinen „Unreinheiten“ bis hin zur Akne und Haarausfall.

Medikamente und zahlreiche Pflegeprodukte sind meist nur von kurzer Dauer eine Hilfe oder verschlimmern gar unseren Hautzustand.

 WIE KOMMEN HAUTPROBLEME ZUSTANDE?

Hautprobleme können unter anderem verschiedene Ursachen mit sich bringen:

 

  • ungesunde, einseitige Ernährung
  • Unverträglichkeiten
  • hormonelles Ungleichgewicht
  • Darmgesundheit
  • Einnahme von Medikamenten
  • äußerliche Umweltfaktoren
  • die „falsche“ Pflege / Überpflege
  • Lifestyle, sowie Psyche & Stress

 

 WARUM URSACHENDIAGNOSE?

Unser Fokus liegt auf einer langfristigen, nachhaltigen Problemlösung und Bedürfniserfüllung.

 

Bei einer Ursachendiagnose bedarf es als Behandler einem Perspektivenwechsel und Empathie: Bei einem kostenlosen Erstgespräch möchte ich deine Probleme verstehen und gleichzeitig lösen. Wir definieren deinen Beweggrund, dein Ziel und was du aktiv dafür tun möchtest! Der Mittelpunkt bist DU.

Durch die Ursachendiagnose und Behandlung möchte ich Klarheit schaffen, indem wir gemeinsam in einem ausführlichen Beratungsgespräch über den Tellerrand schauen und alle notwendigen Punkte bestimmen sowie analysieren.

 

Die Orientierung an den einzelnen Punkten erfolgt an einem für dich erstellten, individuellen Plan mit Lösungsansätzen, für deine gesunde Haut. Das positive: Die Ursachendiagnose hat nicht nur positive Auswirkungen auf die Haut, sondern auf das gesamte Wohlbefinden!

Um den Prozess zu unterstützen erstellen wir außerdem gemeinsam eine passende Pflegeroutine, die optimal auf deine Hautbedürfnisse abgestimmt ist.

 

 

Daneben haben wir die Möglichkeit in Kooperation mit unserem Partnerlabor Tests für eine genauere Ursachenanalyse durchzuführen.

 

Haarmineralanalyse

Die Haarmineralanalyse gibt Auskunft über den Mineralstoffhaushalt und ggf. eine Schwermetallbelastung und enthält Ernährungsempfehlungen.

Der Test umfasst dabei folgende Gruppen.

Mineralstoffe:

  • Calcium, Magnesium, Kalium, Natrium
  • Phosphor, Kupfer, Zink, Eisen
  • Mangan, Chrom, Selen, Kobalt
  • Molybdän, Schwefel

Schwermetalle:

  • Arsen, Beryllium, Quecksilber
  • Cadmium, Blei, Aluminium
  • Uran

Spurenelemente:

  • Germanium, Barium, Wismut, Rubidium
  • Lithium, Nickel, Platin, Thallium
  • Vanadium, Strontium, Zinn, Titan
  • Wolfram, Zirkonium

Hormon- & Darmtest

Unser Körper ist ein komplexes System, in dem sich die einzelnen Teile gegenseitig beeinflussen. So führen Hormonungleichgewichte z.B. zu einem höheren Risiko, an Darmpilzen zu erkranken. Umgekehrt kann ein geschädigter Darm oft nicht mehr genug Nährstoffe aus der Nahrung aufnehmen. Diese braucht der Körper aber als Bausteine für Hormone. Ein Mineralstoffmangel wirkt sich damit auch auf die Hormonproduktion aus. Daher ist es sinnvoll, beide Bereiche zu überprüfen, um geeignete Therapiemaßnahmen treffen zu können.

 

Der Hormon-Test analysiert die folgenden Hormone:

  • Östradiol
  • Testosteron
  • Progesteron
  • Östriol
  • DHEA
  • Cortisol

Der Darm-Test analysiert die folgenden Parameter:

  • Escherichia coli
  • Proteus
  • Citerobacter
  • Klebsiella
  • Andere Enterobacteriaceaen
  • Enterokokken
  • Pseudomonas
  • Bacteroides
  • Bifidobakterien
  • Laktobazillen
  • Clostridia
  • pH-Wert
  • Candida albicans
  • Candida spec.
  • Geotrichum candidum
  • Schimmelpilze
  • Helicobacter-pylori-Antigen
  • Pancreas Elastase 1
  • Alpha-1-Antitrypsin
  • SIgA
Vereinbare jetzt deinen Termin für dein Erstgespräch!